Hagen Rudolph

Carlos Santana und Band

Heel Verlag - Königswinter 2008 - 246 Seiten
Euro 19,95 (D) - ISBN 3-89880-9306


Buchhandlungen, Musikgeschäfte und andere Veranstalter, die an einer Autorenlesung interessiert sind, können gerne direkt zu mir Kontakt aufnehmen.

Geplante Lesungen:
zur Zeit keine

Bisherige Lesungen:
25. April 2008 in Lüneburg
31. Mai 2008 in Dahlenburg

Rezensionen, Presse, Medien


Rundfunkbeiträge: Hier klicken

Gitarre&Bass
Gitarre & Bass Heft 6/2008, S. 28: "Ein Buch für Fans zu schreiben, das man nicht nur ganz klassisch lesen kann, sondern das auch als Nachschlagewerk funktioniert, das Spaß beim bloßen Durchblättern macht und das sogar das Hören von Musik illustrieren und stimmungsvoll ergänzen kann - so ein Buch zu schreiben ist nicht einfach. Autor Hagen Rudolph ist genau das gelungen, vielleicht auch weil er Fan ist: CARLOS SANTANA UND BAND heißt das Thema mit dem er sich seit langem befasst, und auch seine mittlerweile 24. Buch-Veröffentlichung trägt diesen Titel, ergänzt durch 'Every Step of the Way. Alben, Cover, Songs, Musiker'. Das klingt nach Vollbedienung, und dieser hohe Anspruch wird erfüllt. Rudolphs rundum kompetentes, sympathisch und unterhaltsam geschriebenes Buch erzählt die Geschichte dieses großen Gitarrenvirtuosen und seiner Bands, geht chronologisch und detailliert auf alle Santana-Veröffentlichungen (LPs, CDs, DVDs) ein, gibt darüber hinaus sehr interessante Hörtipps zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema, die u.a. auch auf wichtige Einflüsse des Musikers verweisen. Dem nur für Musiker relevanten Thema 'Equipment' wurde kein eigenes Kapitel gewidmet, denn dafür gibt es ja das Fachmagazin 'Gitarre & Bass'. Perfekt."

Das Herrenzimmer (25. Juni 2008 – mehr): "Seit unglaublichen fünf (!) Jahrzehnten spielt Carlos Santana in der obersten Liga des Rock (und zeitweise auch in Jazzgefilden) mit, dabei wird der Mann im kommenden Monat gerademal junge 61 Jahre alt. Höchste Zeit für ein kompetentes Buch über den stilbildenden Ausnahmegitarristen und seine ebenso kompetenten Mitmusiker.
Dr. Hagen Rudolph ist ein Santana-Fan erster Ordnung und mehr als kompetent, über die Santana-Ära ein Buch zu verfassen. Sein Ansatz ist bestechend: Nach einer knappen Vorrede zählt der Autor über rund 250 Seiten Album für Album auf und nutzt diesen Rahmen, um die jeweils aktuellen Fakten aus der Zeit der Einspielung zu erzählen. Für jeden, der Santana und seine Musik schätzt, ein Muss."


Kommentare von Lesern

Gerd (25. März 2008): "Nu' habe ich es fast durch. Fehlen nur noch wenige Seiten. Tja, was soll ich sagen? Hätte ich auch schreiben können klingt albern, aber so ist es! Du sprichst mir bei den meisten Alben, Songs und Begebenheiten aus der Seele, nur bei einigen Titeln bin ich nicht so Deiner Meinung. Na ja, ist halt auch ein wenig Geschmackssache."
Gerd (26. März 2008): "So, nu' isses durch! Hätte gerne noch weitergehen können. Habe es sehr genossen, alle diese mir zum grössten Teil bekannten Sachen in einem lesen zu können. Besonders 'Soul Sacrifice' am Schluss gefiel mir sehr gut! Sehr schönes Buch, hat wirklich Spaß gemacht es zu lesen. Respekt! Musst ja wirklich alles gesammelt haben, was es über Carlos gibt!"
Michael G. (9. April 2008): "Habe das Buch nun zur Hälfte durch - bremse mich, damit es nicht zu schnell geht und ich länger etwas davon habe. Es ist wirklich ein Hochgenuss, das alles zu lesen."
Uwe (19. April 2008):
"Habe seit gestern Dein Buch, verschlinge es gerade und bin schon beim 'Blues For Salvador'-Kapitel. Supertoll! Meine Hochachtung! Grandios! Dies ist wirklich ein Buch für Fans - auf so etwas habe ich lange gewartet. Es ist alles drin - Namen, Daten, Fakten, Persönliches, die Geschichte, Bilder! Einfach perfekt. Übrigens habe ich ja gerade die Passage von 1987 gelesen, mit der LP 'Last Warm Up'. Habe sie auch :-))) Und nicht die Copy 117, sondern Nr. 113 :-)"
Helmut (22. Juli 2008): "habe dein buch entdeckt und sofort gekauft und hab alles andere zum lesen stehen- und liegengelassen - ich bin ganz begeistert (man fragt sich, warum großformatige bildbände, die es für beatles, hendrix, stones etc. schon lange gibt, nicht auch schon über santana existieren) aber nun endlich dein buch - das ist doch ein anfang!"
Reinhard (27. Juli 2008): "
Großes Kompliment zu diesem außerordentlichen Buch."
Herman (aus den Niederlanden, 11. August 2008): "Just got a copy of your book! Great to read and my big compliments for such a labour of love!! Great dedication!"
Michael S. (18. August 2008): "Was Dein Buch angeht: Jawohl, ausgelesen! Da war noch etliches Aufschlussreiches drin, was mir - und sicher auch anderen Santana-Fans - nicht oder so nicht bekannt war. Und die Idee, alles mal chronologisch an Hand der Platten anzugehen, ist sicher eine simple, aber schlicht gute! Kann das Buch anderen Fans mit Sicherheit empfehlen, es gehört in unsere Buchregale. Sicher lässt sich über die eine oder andere Bewertung eines Albums oder Songs diskutieren, aber die Menschen und ihre Geschmäcker sind halt - Gott sei Dank - verschieden. Meist jedenfalls hab ich zu Deinen Äußerungen zustimmend mit dem Kopf genickt, nur einige wenige Male war ich anderer Meinung..."
Wolfgang (25. Januar 2009): "Man kann es kaum erwarten, das Buch wieder zur Hand zu nehmen, die entsprechende CD dazu einzulegen und zu genießen, zu sinnieren oder schöne Momente zu erinnern! Das Buch hat sogar für mich, der ich über 30 Jahre treuer Fan bin, noch manche Überraschung bereit gehalten. Vielen Dank für diese erquickende Arbeit!"
Helmut (aus Österreich, 27. Mai 2009): "In totaler Bewunderung vor ihrem  Werk kann ich lediglich sagen, dass ich alles bis zur letzten Seite absolut genossen habe! Vor allem die extrem hohe Sachkenntnis sämtlicher Scheiben sowie das Leben des Carlos ist absolute Spitze, kaum noch zu übertreffen. Dies auch deshalb, weil nicht an Kritik an seinem Werk gespart wurde, wo dies (auch mir) angebracht scheint. Der zaghafte Versuch einer Rechtfertigung vor allenfalls versteckten Fehlerchen - enthalten im Vorwort - erscheint mir absolut unbegründet."
Joachim (16. Mai 2010): "Mit großem Interesse habe ich Ihr Buch über Carlos Santana gelesen. Ich muss sagen, ein solch informatives Werk habe ich noch nicht gehabt."